Start

Einladung zur Ortsführung in Denklingen

Der Heimatverein Buchloe und Umgebung e. V. lädt Sie am

Samstag, 18. September 2021
um 14.30 Uhr

zu einer Ortsführung in Denklingen ein. Herr Paul Jörg führt uns durch die Kirche St. Michael und von dort ins Dorf zum neuen Rathaus, das ehemalige denkmalgeschützte Gasthaus Hirsch, dessen Kern aus dem Jahr 1668 stammt.

Treffpunkt ist vor dem Nordeingang der Kirche. Parkmöglichkeiten in Denklingen am Rathaus. Neben der Kirche stehen nur begrenzt Parkplätze zur Verfügung, die den Teilnehmern vorbehalten sein sollten, die keine Treppen steigen können. Bitte Fahrgemeinschaften bilden. 

Danach Möglichkeit zur Einkehr ins Gasthaus Seerose in Welden (Anschrift: Welden 24, 86925 Fuchstal). 

Für den Einlass gilt die 3-G-Regel, d.h. alle Gäste müssen geimpft, genesen oder getestet sein. Bitte Nachweis über Impfung bzw. Genesung oder Test mitbringen. Die 3G-Regel entfällt, wenn wir bei gutem Wetter draußen sitzen können.

zur Veranstaltung


Neues Heft aus der Reihe „Buchloer historische Hefte“, Nr. 7:

Karl Heichele (1881 – 1954), letzter Lindenberger Pfarrer.

Verteilung der Hefte an die Mitglieder:

Da das Museum geschlossen ist, bietet der Verein die Möglichkeit, die Hefte an zwei Sonntagen im Museum abzuholen.

Sonntag: 22. 08. 2021 von 14.00 – 15.00 Uhr

Sonntag: 29. 08. 2021 von 14.00 – 15.00 Uhr

Für Mitglieder des Heimatvereins ist das Heft kostenlos. Nichtmitglieder können gegen eine Spende ein Heft erwerben.

weiterlesen


Hinweis für Familienforscher

Die Buchloer Matrikelbücher stehen nun online zur Verfügung

Da im Moment keine Museumsbesuche möglich sind und das öffentliche Leben noch immer eingeschränkt ist, könnten Sie die Zeit nutzen, und sich mit der Geschichte Ihrer Familie befassen. Diese Arbeit ist nun wesentlich erleichtert worden, weil die Matrikelbücher online zur Verfügung stehen.

weiterlesen


Zuhause war anderswo

Flucht- und Vertreibung 1945 — 1946

Das Museum verfügt mit der Sudetendeutschen Stube über einen besonderen Erinnerungsraum zum Thema Flucht und Vertreibung. Nun wird die Schließung des Museums dazu genutzt, diesen Raum umzugestalten und mit neuen Objekten zu versehen.


Anklicken mit der Maus vergrößert die Dokumentansicht. Mit dem Zurück-Pfeil kommen Sie wieder auf diese Seite!

Dazu gehört auch der „Gesundheitsschein“ von Johann Seifert. Am 2. Oktober 1946 wurden er mit seiner Frau Anna, der Tochter Ida und den Enkeln Kurt, Gerlinde und Klaus in einem Vertriebenentransport mit 40 Güterwaggons mit je ca. 30 Personen über Prag in das Lager Furth im Wald gebracht. Dort wurden sie registriert, ärztlich untersucht, zweimal mit DDT-Pulver entlaust und am 09.10.1946 weitergeschickt. So wie Johann Seifert wurden in diesem Lager in Spitzenzeiten über 2.000 Flüchtlinge am Tag „durchgeschleust“. Ein Dokument von bedrückender Deutlichkeit. 

Kurt Seifert zog 1958 nach Buchloe und fand hier eine neue Heimat. 

„Treibgut des Krieges“


Corona Virus

Aufgrund der Verbreitung des Corona-Virus bleibt das Museum bis auf weiteres geschlossen.

Veranstaltungen des Heimatvereins (siehe Jahresprogramm) werden bis auf weiteres abgesagt.

Sollten sich weitere Änderungen ergeben, werden sie es auf dieser Seite erfahren.

Für den Vorstand

Herbert Wintersohl,
1. Vorsitzender 
Jahnstr. 18a, 86807 Buchloe
Tel. 08241/919187; E-Mail: vorsitzender@heimatverein-buchloe.de

Öffnungszeiten des Heimatmuseums Buchloe 2020
Jeden ersten Sonntag im Monat von 14:00 bis 17:00 Uhr 

5. Januar2. Februar1. März5. April3. Mai7. Juni
5. JuliSommer-pause6. September4. Oktober1. November6. Dezember

HINWEIS: Für Kleingruppen ab fünf Personen sind Führungen im Museum, in der Stephanskirche und Stadtpfarrkirche und in der Altstadt von Buchloe nach Vereinbarung möglich. Anmeldung bei Ulrich Müller, Welfenstr. 3, 86879 Wiedergeltingen, E-Mail: mu-wie(at)t-online.de, Tel. 08241/7338 oder Herbert Sedlmair, Nebelhornstr. 7, 86807 Buchloe, E-Mail: stellv.vorsitzender@heimatverein-buchloe.de, Tel. 08241/90533. 


Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.